Spielberichte der Saison 2019/2020


Knappe 3:2 Niederlage nach 2:0 Führung in einem turbulenten Spiel gegen den SC Ried

 In einer interessanten Partie mussten sich die Gastgeber trotz einer 2:0 Halbzeitführung den Gästen aus Ried geschlagen geben. Der SVW überließ den Gästen das Spiel und versuchte mit weiten Bällen zum Erfolg zu kommen. Diese Taktik zahlte sich bereits nach zehn Spielminuten aus. Ein Zuspiel von Spielertrainer Jose Moniz Santos verwertete Lukasz Bar zur Führung für die Einheimischen. Michael Schmalzl vergab dann die große Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem Eckball setzte er freistehend den Schuss über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff ein erneuerter Nadelstich der der Heimmannschaft. Depo Mateusz bediente Bar und dieser schlenzte das Spielgerät gekonnt in den Winkel.

 

Wie befürchtet schwanden im zweiten Durchgang bei den ersatzgeschwächten Wagenhofenern die Kräfte. So blieb es dem Spielertrainer des SCR, Moritz Bartoschek, vorbehalten, innerhalb kurzer Zeit den Ausgleich herzustellen. Mit einem satten Schuss gelang ihm der Anschlusstreffer und nur wenig später versenkte er einen Freistoß zum 2:2. Die Gastgeber konnten sich nur noch selten aus der Umklammerung befreien befreien und gerieten folgerichtig durch Halil Samsa in Rückstand. Die hektische Schlussphase dieser ansonsten fairen Partie mündete dann in einem negativen Höhepunkt. Nach einer gelb-roten Karte gegen Gästespieler Betim Durmishi attackierte dieser die souverän leitende Schiedsrichterin körperlich auf äußerst unsportliche Weise. (svw)

Weitere Fotos zum Spiel finden sie hier.

 


1. Saisonsieg gegen den BSV Neuburg

Die Herren des SV Wagenhofen holen den ersten Sieg im zweiten Spiel der Saison und gewinnen mit 3:1 gegen den BSV Neuburg. Sehenswertester Treffer war das zwischenzeitliche 2:0 durch Bar Lukasz per direkt verwandelten Freistoß (Foto). Die beiden weiteren Treffer erzielte Neff Sebastian.

Fotos und Infos zum Spielverlauf findet ihr hier.


Verdiente Niederlage beim Kreisklassen-Auftakt

Der Gast aus Berg im Gau war die bessere Mannschaft und entführte verdient drei Punkte aus Wagenhofen. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gauer war der Spielertrainer Mariusz Suszko, der auch an allen drei Treffern beteiligt war. Der Spielbeginn ließ nichts Gutes für Wagenhofen verheißen, denn bereits nach fünf Spielminuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Während SVW-Keeper Dominik Neff den ersten Schuss von Jonas Müller noch parieren konnte, schob Suszko im zweiten Anlauf zum 0:1 ein. Die erste und vor der Pause eigentlich einzig nennenswerte Möglichkeit der Gastgeber ergab sich in der 19. Spielminute, doch der Schuss von Sebastian Neff, nach einer Ballstaffette über Lukasz Bar und Andre Ruf, ging links am Tor vorbei. Unglücklich für den SVW fiel der zweite Treffer für die Gäste (23.): Nach einem zu kurzen Abspiel in der Defensive der Gastgeber nutzte erneut der Gästetrainer die Gelegenheit und netzte zur 0:2-Führung ein. Am endgültigen K.O. des SVW war wieder Mariusz Suszko maßgeblich. Er setzte sich gekonnt auf der rechten Seite durch und seine Hereingabe verwertete Johannes Angermayr zum klaren und verdienten Auswärtssieg des BSV Berg im Gau (69.).

 

Fotos zum Spiel